Wassermelonenkerne - essen anstatt wegwerfen!

Wassermelonen schmecken nicht nur herrlich fruchtig, sondern sind auch ein hervorragender Durstlöscher, da sie zu 95 Prozent aus Wasser bestehen. Hinzu kommt, dass sie ausserordentlich kalorienarm sind, weil sie sehr wenig Fruchtzucker enthalten. Der süsse Geschmack kommt hauptsächlich von den ätherischen Ölen. Aber nur wenige wissen, wie wertvoll ihre Kerne sind. Genau die Kerne, die wir vor dem Essen immer wegschneiden und die regelmässig im Biomüll landen!

Wassermelonenkerne sind reich an Vitamin E, das die Sauerstoffanreicherung der Zellen anregt. Diese Eigenschaft wirkt sich wiederum auf die Haut und den Blutkreislauf positiv aus.

Wassermelonenkerne sind aber auch reich an Mineralstoffen, Fettsäuren, Omega-6 und Proteinen.

Sie halten den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht und senken den Blutdruck. Sie sind reich an Eisen und Magnesium, die die Aufnahme von Kohlenhydraten und den Zuckerspiegel regulieren. Und ausserdem enthalten die Kerne Niacin, das auch als Vitamin B3 bekannt und für das Nervensystem sehr wertvoll ist.

 

Werden die Kerne mit ihrer schwarzen Hülse verzehrt, haben sie sogar eine leicht abführende Wirkung. Besser aber sind sie ohne Hülse: lassen Sie die Kerne trocknen und schälen Sie diese. Die Kerne können Sie in einem gut verschliessbaren Glas aufbewahren und Salaten, Fruchtsalat oder gekochtem Gemüse beigeben. Sie sind nicht nur gesund, sondern schmecken auch gut!

Themendossier