Projekt WET: So lernen unsere Kinder respektvoll mit Wasser umzugehen

Teilen auf

Eine wertvolle Ressource

Was bedeutet WET?

WET steht für „Water Education for Teachers”. Dieses Projekt wurde 1984 durch eine regionale Organisation für Wasserwirtschaft in den USA gegründet. Inzwischen ist dieses internationale Nichtregierungs-Programm in mehr als 65 Ländern tätig. Es unterstützt Lehrer dabei, Millionen von Schulkindern einen respektvollen Umgang mit Wasser beizubringen und so zum Erhalt dieser wertvollen Ressource beizutragen. Das Projekt WET fördert die Verbreitung von Wissen zum Thema Wasser u.a. seit dem Jahr 2000 in den weltweiten Wasser-Foren. Es spielt dort eine wichtige Rolle bei der Vermittlung und Entwicklung von Kompetenzen in diesem Bereich.

Was organisiert das Projekt WET in der Schweiz?

Speziell für die Schweiz hat das Projekt WET zwei pädagogische Broschüren erarbeitet, die auf den Lehrplan 21 und auf den PER (Plan d’études romand) abgestimmt sind. Die eine Broschüre richtet sich an Lehrer, die andere – auf eher spielerische Art - an Schülerinnen und Schüler. Mit einem Dutzend Workshop-Konzepten zum Schutz des Wassers und zum richtigen Trinkverhalten bieten diese Broschüren allen Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, diese pädagogischen Inhalte in ihre Schulstunden einzuflechten.

Welche Rolle spielt Nestlé Waters?

Nestlé Waters unterstützt das Projekt WET seit 1992 in einer Reihe von Ländern. Diese Partnerschaft trägt zur Entwicklung von pädagogischen Aktivitäten bei, die sich an Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 8 und 12 Jahren richten und Themen wie Wasserschutz, Trinkverhalten und Hygiene zum Inhalt haben.

In der Schweiz hat ein Kompetenzteam, bestehend aus Ernährungs- und Bildungsexperten der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE und der Gesundheitsförderung Schweiz, in Zusammenarbeit mit Nestlé Waters Suisse, die zwei Broschüren und die 10 Workshops an die Schweizer Verhältnisse und die Anforderungen des Lehrpersonals angepasst.

 

Hier können Sie die WET Broschüre für Schüler herunterladen und hier für Lehrer.

Weitergehende Informationen zum Projekt WET finden Sie auf projectwet.org