Skip to main content
Mit diesem Schalter wechseln Sie von den Eltern- zu den Kinder-Artikeln.
KLICKEN SIE HIER
ZUR KINDER-VERSION

Laktosefreier Apfelkuchen

Photo: iStock

Vor- und Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) heizen. Eier trennen und das Eiweisse steif schlagen. Butter mit Zucker, Zitronenschale und Eigelben schaumig rühren. Mehl und Backpulver unter die Eigelbmasse heben. Eischnee vorsichtig unterziehen. Nach Bedarf 2-3 EL Milch zufügen. Teig in eine gefettete Springform füllen und darin glatt streichen.
  2. Äpfel schälen, halbieren, entkernen. Auf der gewölbten Seite einschneiden. Äpfel vierteln, mit der Wölbung nach oben auf dem Teig verteilen, andrücken.
  3. Kuchen im Ofen 45-50 Minuten backen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Konfitüre in einem Topf erwärmen, durch ein Sieb streichen. Äpfel damit bepinseln. Erst kurz vor dem Servieren Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Zutaten:

Vorbereitungszeit : 25 Minuten

Backzeit : 45-50 Minuten

Für 1 Springform (26cm Ø).

 

Ergibt 12 Stück

 

  • 4 Eier
  • 130g laktosefreie Butter und Butter für die Form
  • 130g brauner Zucker
  • 1-2 TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
  • 250g Mehl, 1 TL Backpulver
  • ca. 5 EL laktosefreie Milch
  • 6-8 Äpfel
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
  • Puderzucker
Gut zu wissen
Versuchen Sie das Ganze auch mal mit Birnen an Stelle von Äpfeln- und verwandeln den Apfel- in einen herbstlichen Birnenkuchen.
Sarah
Ernährungswissenschaftlerin
Mein Warenkorb
Sie haben 0 Artikel im Warenkorb