Skip to main content
Mit diesem Schalter wechseln Sie von den Eltern- zu den Kinder-Artikeln.
KLICKEN SIE HIER
ZUR ERWACHSENEN-VERSION

Wenn Wind aufkommt

Hast du schon einmal am Strand oder auf einer grossen Wiese einen Drachen steigen lassen? Wenn du weisst wie das geht, hast du einen Riesenspass.

Damit dein Drache gut fliegt, braucht er eine bestimmte Form und er darf nicht zu schwer sein. Wind muss auch gehen.  Wahrscheinlich fragst du dich, welche die richtige Form ist? Es gibt viele verschiedene, aber wenn der Wind nicht so stark ist, ist eine Rauten- oder Drachenform am besten. Bei starkem Wind ist ein kastenförmiger Drache ideal, weil du ihn besser steuern kannst. Ein heisser, windstiller Sommertag ist nicht sehr geeignet, aber wenn du draussen Blätter herumwirbeln siehst oder Bäume, die sich im Wind biegen, dann hast du ein ideales Drachenwetter! Frag deine Eltern, ob sie dich auf einen grossen, offenen Platz, einen Strand oder eine baumlose Wiese bringen. Wenn du einen Freund oder eine Freundin mitnimmst, geht es viel einfacher und ihr habt beide Spass!

Und so baust du dir deinen Drachen selbst:

Zeichne einen Drachen auf Zeitungspapier, übertrage ihn auf ein Pergamentpapier und schneide ihn aus. Du darfst gerne den Drachen abzeichnen, den du hier oben im Bild siehst. Statt Pergamentpapier kannst du auch einen Plastiksack dazu verwenden (Abfallsäcke funktionieren super gut). Dann brauchst du zwei möglichst gerade und leichte Zweige, die du übers Kreuz legst und mit einem Stück Schnur zusammenbindest. Nun nimmst du die Drachenform aus Pergamentpapier oder Plastik, die du vorhin ausgeschnitten hast und klebst sie mit ein bisschen Leim oder beidseitigem Klebband auf das Holzkreuz. Und jetzt kommt der Drachenschwanz dran. Er sieht nicht nur gut aus, sondern stabilisiert den Drachen in der Luft. Das heisst, er wackelt dann nicht so wild hin und her. Dazu nimmst du eine Schnur, an die du zum Beispiel farbige Seidenpapierstreifen oder Stoffbänder klebst und bindest den Schwanz am unteren Ende deines Drachens fest.  Nimm eine weitere Schnur und befestige sie an zwei gegenüberliegenden Enden vom Holzkreuz. In der Mitte dieser Schnur befestigst du eine lange Schnur, mit der du deinen Drachen fliegen und steuern kannst.

Wir wünschen dir einen super Höhenflug!

Und wenn dich die Leidenschaft packt und du zu einem richtigen Drachenfreund wirst, kannst du noch viel dazu lernen. Zum Beispiel auf der Webseite der Drachenfreunde: http://www.drachenfreunde.ch

Mein Warenkorb
Sie haben 0 Artikel im Warenkorb