Ausreichend Calcium auch ohne Milchprodukte

Haben Sie Fragen?
Online-Beratung nicht verfügbar? Schreiben Sie eine Nachricht

Lisa hat eine Milchzucker-unverträglichkeit

Lisa liebt Milchprodukte über alles. Am liebsten würde sie sich nur von Joghurt, Käse und Milch ernähren. Doch das geht leider nicht, denn Lisa hat eine Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) und kann daher nur kleine Mengen Hartkäse zu sich nehmen. Feine Schoggimilch geht leider gar nicht mehr. Sollte sie doch einmal über die Stränge geschlagen haben, bekommt sie schlimme Bauchschmerzen und Durchfall.

Doch Lisa muss den Kopf nicht hängen lassen, denn sie weiss, dass es leckere Alternativen gibt. An Stelle von herkömmlichen Milchprodukten aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch isst sie nun laktosefreie Produkte. Diese enthalten genauso viel Calcium wie die normalen Milchprodukte. Um ihren Bedarf an Calcium weiter ausreichend abzudecken, trinkt sie zudem calciumreiches Mineralwasser.

Lisa hat also einen super Weg gefunden, wie sie ihren Calciumbedarf, trotz einer bestehenden Milchzuckerunverträglichkeit, abdecken kann.

Themendossier