Herstellungsprozesse und Lebensstil können nachhaltig und Natur schonend sein

Teilen auf

Was Sie bewegt, bewegt auch uns

Seit den 1950er Jahren haben die Industrie und das schnelle Bevölkerungswachstum einschneidende Folgen mit sich gebracht: Treibhausgase wie zum Beispiel CO2 haben zu einer dauerhaften globalen Erwärmung geführt: Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt an, Klimazonen verschieben sich und mit ihnen Lebensräume von Menschen, Tieren und Pflanzen. Der Wasserbedarf für die Industrie und unseren täglichen Bedarf ist rasant angestiegen. Der intensive An- und Abbau von Rohstoffen führt oft zu einer Veränderung des Landschaftsbildes und nicht immer zu einer nachhaltigen Entwicklung.

Unsere Gesellschaft weiss heute, dass ein nachhaltiger Lebensstil möglich ist. Indem wir verantwortungsbewusster handeln und unser tägliches Verhalten ändern, kann jeder von uns seinen Beitrag dazu leisten, lebenswichtige Ressourcen zu schützen. Eltern können Ihren Kindern dabei als Vorbild vorangehen und manchmal sogar von ihnen lernen. Denn wir bereiten heute die Welt vor, die morgen jene unserer Kinder sein wird.

Auch wir von Nestlé sind schon seit langem zur Überzeugung gelangt, dass eine nachhaltige Beschaffung von Rohstoffen notwendig ist. Wir wissen, dass der Schlüssel zu einem dauerhaften Erfolg ein umweltfreundliches Handeln ist. Das sind wir unseren Kindern und allen zukünftigen Generationen schuldig.

Deshalb streben wir eine Reduzierung der CO2-Emissionen und des Wasserverbrauchs in unseren Produktionsanlagen an.  Ausserdem möchten wir eine 100% verantwortungsbewusste Beschaffung erreichen. Menschenrechte, Sicherheit und Gesundheit, Umweltschutz, das Wohlergehen der Tiere, sowie die Integrität unserer Lieferanten müssen gewährleistet sein. Bezüglich Herkunft und Herstellungsbedingungen der Rohstoffe muss unser Pflichtenheft eingehalten werden. 

Themendossier