Mit dem Schiff unter den Bergspitzen

Eine Schifffahrt auf dem Silsersee ist ein echtes Höhenerlebnis

Warst du schon einmal auf einem Schiff auf 1800 Metern Höhe? Das ist gar nicht so schwer. Mit deinen Eltern könntest du einen Ausflug in den Kanton Graubünden machen, und zwar nach Sils. Das ist ein kleines Dorf in den Bergen vom Hochengadin, an einem See: eben am Silsersee.

Mit seinen 1797 Metern Höhe gehört der Silsersee zu den höchsten Seen Europas.

In den Sommermonaten überquert ihn mehrmals täglich ein Schiff von einem Ufer zum gegenüberliegenden, von Sils Maria bis nach Maloja. Im Sommer kannst du auch sehr schön wandern. Verschiedene Wanderwege führen zum nahe gelegenen Silvaplanasee, der nur ein wenig tiefer liegt, und zwar auf 1790 Metern.

Im Winter kannst du auf dem Silsersee zwar nicht mehr Schiff fahren, dafür aber seinem Ufer entlang langlaufen und den herrlichen Blick auf die Bergspitzen geniessen.

Einverstanden - im Vergleich zum Titicacasee, der in Südamerika zwischen Bolivien und Peru liegt und mit seinen stolzen 3812 Metern Höhe den Weltrekord hält, ist der Silsersee natürlich nicht gerade hoch gelegen. Aber wir begnügen uns gerne!

Themendossier