Ein Ausflug in die Eiszeit

Erkläre deinen Eltern den Gletscher und seine Geheimnisse

Hättest du Lust, auf einem richtigen Gletscher zu spazieren? Einer von denen, die du im Film „Ice Age“ gesehen hat? In der Schweiz haben wir  den grössten Gletscher der Alpen, den Aletsch, der auch „Titan unter den Gletschern“ genannt wird. Wenn deine Eltern mit dir einen Ausflug dort hin machen wollen, wird das ein echter Plausch!

Und wenn ihr in den Bergen angekommen seid und du sie zum Staunen bringen willst, erzähl ihnen, was du alles weisst!

Zum Beispiel kannst du deinen Eltern erklären, dass Schnee 100 Jahre braucht, um sich in Eis zu verwandeln.

Und dass die Eisflocken, solange sie in der Luft herumwirbeln, sehr leicht sind, weil sie mit Luft gefüllt sind. Wenn sie dann am Boden liegen und weitere Schneeflocken auf sie fallen, werden sie von den Schneeschichten zusammengedrückt und die Luft geht ihnen sozusagen aus. Und ausserdem kannst du deinen Eltern erzählen, dass wir einige Jahrhunderte lang, bis vor 150 Jahren, eine kleine Eiszeit gehabt haben. Die Winter waren damals überall sehr kalt und auf allen europäischen Flüssen konnte man Schlittschuh laufen! Und falls deine Eltern ein bisschen ängstlich sind, bereite sie darauf vor, dass euch ein Zwerg mit grossen Füssen und Pelzbekleidung über den Weg laufen könnte: Keine Angst, das ist nur ein Barbegazi, ein Vorfahre von uns aus der Eiszeit. Auf seinen grossen Füssen springt er von einer Bergspitze zur andern, um das Panorama zu bewundern und saust die Schneehänge hinab. Die Einheimischen achten schon gar nicht mehr auf ihn, da er absolut ungefährlich ist. Ausserdem sieht man ihn nur im Winter, da er Sommerschlaf hält.

 

Mehr zum Sommerprogramm für Kinder in der Aletsch Arena findest du hier.

Themendossier