Ruby-Schokolade - die neue, vierte Schokoladensorte ist da!

Teilen auf

Weltneuheit: natürlich pinke Schokolade. Und erst noch eine Schweizer Erfindung!

Milchschokolade, Zartbitterschokolade und weisse Schokolade sind schon lange ein Begriff. Aber jetzt gibt es auch Ruby: eine Schweizer Erfindung und die grösste Schokoladen-Innovation, seit Nestlé in den 1930er Jahren die erste weisse Schokolade auf den Markt gebracht hat. Wie Ruby-Schokolade zu ihrer pinken Farbe kommt, wie sie schmeckt und was Japan dabei für eine Rolle spielt, erzählen wir Ihnen hier!

Was ist Ruby-Schokolade?

Ruby-Schokolade ist die vierte Schokoladenart nach Milchschokolade, Zartbitter und Weiss und ihre Farbe ist Pink. Sie wird aus der Ruby-Kakaobohne hergestellt und ihre natürliche, pinke Farbe kommt dank eines innovativen Herstellungsverfahrens von der Kakaobohne selber. Also ganz ohne Zusatz von rosa Farbstoffen oder künstlichen Aromen!

Wonach schmeckt Ruby-Schokolade?

Das wollten wir auch wissen und haben sie probiert. Wegen ihrer rosa Farbe haben wir spontan an Beeren gedacht und tatsächlich: Ruby-Schokolade hat einen fruchtig-beerigen Geschmack und ist dabei cremig wie Milchschokolade.

Wie wird Ruby-Schokolade hergestellt?

Ruby-Schokolade wird aus der Ruby-Kakaobohne hergestellt. Das ist nicht die selbe Kakaobohne, aus der weisse, dunkle oder Milchschokolade hergestellt wird. Ruby-Kakaobohnen werden an der Elfenbeinküste, in Ecuador und in Brasilien angebaut – wie auch alle anderen Kakaobohnen. Dank eines einzigartigen Verarbeitungsprozesses bleiben der fruchtige Geschmack und der typische Farbton der Ruby-Kakaobohne erhalten.

Ruby-Schokolade gibt es jetzt auch in der Schweiz 

Nachdem das weltweit erste Produkt mit Ruby-Schokolade, der KitKat Sublime Ruby-Riegel, im Januar in Japan und Südkorea erfolgreich lanciert wurde, können Schoggi-Fans den rosa KitKat-Riegel seit 3. Juli auch in der Schweiz probieren - exklusiv bei Coop und solange der Vorrat reicht! Der pinke Riegel wird übrigens für ganz Europa im Nestlé Schokoladenwerk Hamburg mit UTZ-zertifizierten Kakaobohnen produziert. 

Warum wurde Ruby-Schokolade ausgerechnet in Japan lanciert?

In Japan und Südkorea gibt es über 350 verschiedene KitKat-Sorten und japanische Konsumenten und Konsumentinnen sind besonders innovationsfreudig. Deshalb war Japan der perfekte Ort, um Kitkat Ruby zu lancieren. KitKat ist ausserdem eine führende Marke der Süsswarenbranche von Nestlé und spiegelt perfekt den innovativen Geist der Ruby-Schokolade wider.

Wird es in Zukunft Ruby-Schokolade auch in anderen Produkten geben?

Das steht zurzeit noch nicht fest. Aber Nestlé überrascht und begeistert Konsumenten und Konsumentinnen immer wieder gerne mit neuen Produkten... warten wir es also ab!

 

 

STICHWORTE
Themendossier