Noch essbar? Erfahren Sie mehr über Verfallsdaten

Haben Sie Fragen?
Online-Beratung nicht verfügbar? Schreiben Sie eine Nachricht
Teilen auf

wegschmeissen oder nicht?

Es ist nicht immer einfach, die Daten und Zahlen auf einer Lebensmittelverpackung zu verstehen. Muss ich dieses Paket Reis, das seine Mindesthaltbarkeit überschritten hat, wegwerfen? Ist es wirklich ungeniessbar?

Die Angaben "vorzugsweise vor dem ... verbrauchen" und "vor dem ... verbrauchen" sollten nicht verwechselt werden. Zu unterscheiden sind das "Mindesthaltbarkeitsdatum" (MHD) und das Verfallsdatum. Mit einem besseren Verständnis dieser Informationen auf unseren Verpackungen können Lebensmittelabfälle begrenzt werden. Mit unseren Erläuterungen wird es Ihnen in Zukunft hoffentlich leichter fallen, zu entscheiden, ob ein Produkt entsorgt werden soll oder ob es noch geniessbar ist.

„ Mindestens haltbar bis... "

Produkte, die ein Mindesthaltbarkeitsdatum aufweisen, sind Lebensmittel zur längeren Lagerung, die im Allgemeinen weit über das angegebene Datum hinaus essbar sind, wenn sie ordnungsgemäss gelagert wurden. Darüber hinaus können die Produkte dem Gesetz nach noch verkauft werden, auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. So können beispielsweise Konserven, Pasta, Reis oder Mineralwasser in der Regel mehrere Monate oder sogar Jahre nach dem MHD konsumiert werden.

Nach Ablauf dieses Datums sind vom Hersteller jedoch bestimmte Eigenschaften wie Geschmack, Aussehen oder Textur des Produkts nicht mehr garantiert. Je mehr das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wird, desto mehr kann das Lebensmittel seine ursprünglichen Eigenschaften verlieren. Es wird daher dringend empfohlen, die eigenen Sinne zu benutzen um den Zustand vor dem Verzehr selber zu überprüfen. Dies gilt insbesondere für Lebensmittel, die lange Zeit gelagert wurden: Das Produkt gut anschauen, riechen Sie daran, prüfen Sie die Textur… und wenn etwas ungewöhnlich erscheint, wegwerfen! Ansonsten lassen Sie es sich schmecken!
 

"Zu verbrauchen bis...."

Anders sieht es beim Verfallsdatum aus, da es ein Hinweis auf die Lebensmittelsicherheit ist. Das Verfallsdatum ist auf verderblichen Lebensmitteln wie Fleisch, Milchprodukten oder Eiern zu finden. Es ist gesetzlich eindeutig festgelegt, dass diese Lebensmittel, sobald das Verfallsdatum überschritten ist, nicht mehr verkauft werden dürfen. Aufgrund des bestehenden Gesundheitsrisikos, ist nach Ablauf ausserdem vom Konsum abzuraten. Tatsächlich können diese Produkte auch gefährliche Keime freisetzen, die nicht gesehen oder gerochen werden können.

Jetzt, da Sie den Unterschied zwischen diesen beiden Angaben kennen, können Sie viele Produkte auch dann noch geniessen, wenn das Haltbarkeitsdatum vielleicht schon überschritten ist. Mit gesundem Menschenverstand kann die Verschwendung von Lebensmitteln oft vermieden werden. Ganz zu schweigen davon, dass Sie auch noch Geld sparen, wenn Sie weniger wegwerfen!