Frühstücksflocken – Top Geschmack trotz weniger Zucker: machbar?

Teilen auf

Mit Energie in den Tag dank der richtigen Cerealien

Margarine statt Butter“, „Frühstücken wie ein Kaiser und Abendessen wie ein Bettler“ und keinesfalls „Eier zum Frühstück“– Um das Thema „Zmorge“ ranken sich viele Mythen, die Frühstückfan in die Bredouille bringen. Bislang musste, wer gesund und fit in den Alltag starten wollte, so manche Volksweisheit beachten.  So auch beim Thema „Müesli“. Ist das berühmte Schweizer Müesli tatsächlich das perfekte Frühstück oder steckt doch mehr drin als vermutet? Wir entlarven den weit verbreiteten Mythos am Frühstückstisch.

Ein traditionelles Müesli besteht aus frischen Früchten, Joghurt oder Quark und Getreideflocken. Wie so oft kommt es auf die gewählten Zutaten an, die schlussendlich darüber entscheiden, ob uns das Müesli langfristige Energie liefert oder nicht. Während einige Frühstücksflocken sehr viel Zucker enthalten und somit nur kurzfristig satt machen, gibt es zuckerreduzierte Varianten auf dem Markt, die mehr Nahrungsfasern enthalten und dem Problem der kurzfristigen Sättigung entgegen wirken. Um diesem wachsenden Kundenbedürfnis gerecht zu werden, haben die Nestlé Cerealien-Experten neue Rezepturen für Frühstücksflocken entwickelt.

So enthalten die Fitness Nature Cerealien nun 30% weniger Zucker. Einen solch grossen Anteil an Zucker aus den Cerealien zu verbannen, ohne den Geschmack dieser Rezeptur negativ zu beeinträchtigen, war eine riesen Herausforderung. Natürlich hätte die fehlende Süsse auch einfach durch Süssstoffe ausgetauscht werden können, aber das hätte nicht unseren Qualitätsanforderungen entsprochen. Wir haben es vorgezogen, uns der Herausforderung zu stellen.

Nebst seiner Funktion als Geschmacksträger fungiert Zucker beispielsweise auch als Füllstoff. Stellen Sie sich vor, Sie möchten einen Kuchen ohne Zucker backen. Die Menge an Volumen, die durch das Weglassen von Zucker verloren geht, ist beträchtlich und müsste demnach wieder anderweitig aufgefüllt werden. Dieses Volumendefizit wurde in den Nestlé Cerealien durch Vollkorngetreide und Reis ersetzt. Diese beiden Produkte dienen als Platzhalter für den Zucker, liefern aber auch komplexe Nahrungsfasern. Denn die Fitness Nature Cerealien sind reich an Balaststoffen und Weizenkleie, die das Stuhlvolumen vergrössern. Diese haben einen positiven Effekt auf unsere Verdauung und sättigen langfristig. Es ist dabei wichtig, sich ausgewogen zu ernähren und einen gesunden Lebensstil zu führen. Um dennoch die Süsse der Cerealien beizubehalten waren wahrhafte Tüftlerkenntnisse und zahlreiche Probegänge gefragt. Schlussendlich einigten sich die Experten auf die Variante, den Zucker in der Basismasse der Cerealien grosszügig zu reduzieren und diesen mit einer ganz zarten Schicht auf die Oberfläche der Cerealien zu sprühen. Da unsere Zunge zuerst mit der süssen Oberfläche in Kontakt kommt, wird der menschliche Geschmackssinn so überlistet und die Zuckerreduktion ist geschmacklich nicht spürbar.

Fazit: Ein Müesli zum Frühstück kann durchaus einen ausgewogenen Start in den Tag ermöglichen. Mit Früchten, Milchprodukten und Cerealien enthält das Müesli alle wichtigen Komponenten einer Mahlzeit. Achten Sie generell darauf, mit welchen Frühstücksflocken Sie ihr allmorgendliches Müesli zusammenstellen. Um langfristig mit Energie versorgt zu sein, lohnt es sich auf nahrungsfaserreiche Varianten zurückzugreifen.

Übersicht der Nestlé Fitness Frühstücks-Cerealien.

Themendossier