10 Tipps gegen Müdigkeit, die wirklich helfen

Teilen auf

DIESE TIPPS GEGEN MÜDIGKEIT FUNKTIONIEREN. VERSPROCHEN!

Ob wir munter und fit oder immer müde sind, kann durchaus an unserem Lebensstil liegen. Damit es uns gut geht, brauchen wir ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung, Entspannung und Bewegung. Wir haben für Sie 10 bewährte und erstaunlich einfache Tipps zusammengestellt. Probieren Sie’s aus!

1. Bewegen Sie sich wach

Mit einer regelmässigen körperliche Aktivität begünstigen Sie einen gesunden Schlaf. Denn sie unterstützt den Tag-Nacht-Rhythmus und hilft Ihnen, besser mit Stress umzugehen. Bewegung verbessert auch die Motivation und Konzentration und kann verhindern, dass wir an Gewicht zulegen. Ihr Ziel: mindestens 30 Minuten pro Tag!

2. Essen Sie richtig für einen erholsamen Schlaf

Gehen Sie weder mit zu vollem noch mit knurrendem Magen ins Bett. Vermeiden Sie abends blähende oder schwer verdaubare Kost (z. Bsp. Frittiertes, Paniertes, sehr kohlenhydratrieche Speisen). Und warten Sie nach dem Znacht mindestens zwei Stunden, bevor Sie schlafen gehen. Weitere Ernährungstipps gegen chronische Müdigkeit lesen sie hier.

3. Ein abendliches Glas Wein dürfen Sie sich gönnen

Vermeiden Sie es aber zu viel Alkohol zu trinken. Das zwingt den Körper, aktiv zu werden, um den Alkohol abzubauen. Vieltrinker erwachen auch häufig in der Nacht, wenn der Alkohol-Effekt nachlässt.

4. Behalten Sie den Konsum von Kaffee und koffeinhaltigen Getränken im Auge

Ein Tag ohne Kaffee - das wäre für viele ein wahrer Albtraum. Aber vergessen Sie nicht, dass Kaffee ein Muntermacher ist. Zudem enthält Kaffee mit einer kurzen Zubereitungszeit, wie zum Beispiel ein Espresso oder Ristretto, weniger Koffein als ein Filterkaffee. Hätten Sie’s gewusst?

5. Pflegen Sie Schlafrituale

Warum nicht einen Hopfen-Baldrian Tee vor dem Schlafengehen geniessen oder einem Lieblings-Musikstück lauschen?

6. Bringen Sie Routine in Ihren Schlaf

Zu Bett gehen und Aufstehen sollten wenn möglich immer etwa zur gleichen Zeit stattfinden.

7. Entspannen Sie sich

Der Alltag reibt uns oft auf. Und manchmal wird es schwierig in einen entspannten Zustand herunterzufahren. Sorgen Sie für eine angenehme Geruchs- und Geräuschkulisse. Entspannende wirken Duftlämpchen mit ätherischen Ölen aus Lavendel, Zitrusfrüchten, Zimt, Nadelhölzern, Kamille, Zedern-, oder Sandelholz. Und warum sich nicht mal ein Duftbad gönnen? Und dazu Musik, die Sie besonders entspannt?

8. Sorgen Sie für Ordnung in Ihrem Leben

Achten Sie darauf, dass Ihr Arbeitsplatz und Ihre Wohnung aufgeräumt sind. Das beugt Stress vor. Schreiben Sie sich eine „To-Do“-Liste und setzten Sie Prioritäten, wenn Sie vor lauter Aufgaben den Wald nicht mehr sehen.

9. Lachen Sie mal wieder

Herzhaftes Lachen baut nachweislich Stress ab. Gönnen Sie sich eine Komödie oder treffen Sie sich mit humorvollen Menschen. Lachen Sie auch mal über sich selber.

10. Mögen Sie Yoga?

Eignen Sie sich Entspannungstechniken an wie Yoga und autogenes Training oder machen Sie geführte Meditationen. Auch Hobbys wie Nähen, Stricken, Mandalas ausmalen oder Modellbauen haben etwas Meditatives. 

Themendossier