Entschlackungskur nach den Festtagen

Haben Sie Fragen?
Online-Beratung nicht verfügbar? Schreiben Sie eine Nachricht
Teilen auf

Ein Vorsatz fürs neue Jahr: Ich will abnehmen!

Die Festtage sind vorüber. Was uns bleibt sind viele – hoffentlich – schöne Erinnerungen und vielleicht das eine oder andere Kilo mehr auf den Rippen. Dementsprechend lautet der wohl häufigste Vorsatz fürs neue Jahr: Ich will abnehmen!

Um den Vorsatz in die Tat umzusetzen, entscheiden sich viele für eine Entschlackungskur. Dadurch wird der Körper von all dem „Abfall“ gereinigt, der sich beim hemmungslosen Schlemmen über die Festtage angesammelt hat. Techniken dafür gibt es viele, vom totalen Fasten bis hin zur Grüntee- und Ananaskur.

All dies mag einleuchtend klingen, ist aber aus Sicht der Wissenschaft purer Mumpitz. Es ist zwar richtig, dass im Körper tagtäglich Abfallprodukte anfallen, aber diese werden äusserst effizient über Niere, Darm und Haut entsorgt. „Schlacken“ bleiben dabei nirgends zurück.

Von radikalen Fastenkuren und einseitigen Ernährungsformen ist in jedem Fall abzuraten, denn sie können die Gesundheit ernsthaft gefährden!

Und zum Abnehmen sind sie auch nicht geeignet – im Gegenteil, kaum hört man wieder damit auf, melden sich die verlorenen Kilos prompt wieder zurück, mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar noch das eine oder andere mehr. Für dieses Phänomen gibt es sogar einen Namen: Jojo-Effekt. Und damit wollen Sie das neue Jahr bestimmt nicht beginnen!

Die Devise lautet demnach auch hier nach den Festtagen: eine ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel für eine langfristige Gewichtsreduktion.

Themendossier