Skip to main content

So reduzieren Sie Ihren Salzkonsum

Salz ist bei der mediterranen Ernährungsweise kein Thema. Viele Studien deuten aber darauf hin, dass es Sinn macht, die Salzeinnahme zu begrenzen. Zu viel Salz kann den Blutdruck erhöhen und damit das Herz-Kreislauf Risiko. Am meisten Salz nehmen wir mit verarbeiteten Lebensmitteln wie Brot und Käse, Fleischprodukten, Suppen und Fertigmahlzeiten ein.

 

  1. Oft kommt beim Verarbeiten von Lebensmitteln Salz hinzu. Essen Sie deshalb vorzugsweise Unverarbeitetes wie frisches Obst oder Gemüse und ungesalzene Nüsse.
  2.  Salzen Sie nicht nach. Verbannen Sie den Streuer vom Esstisch.
  3. Halten Sie sich bei Knabbereien wie gesalzenen Nüssen, Pommes Chips und Popcorn zurück.
  4.  Achten Sie auf den Salzgehalt von Lebensmitteln. Die Inhaltsangabe auf der Produktverpackung verrät ihn.
  5. Salz entzieht Wasser und wird deshalb auch zum Konservieren verwendet. Greifen Sie lieber zu konservierten Produkten, die ohne Salz auskommen, z.B. tiefgefrorenes Gemüse.
  6. Fertigprodukte enthalten oft viel Salz. Schauen Sie auf die Etikette und kochen Sie selber, dann haben Sie die Salzmenge im Griff.
  7.  Kochen Sie salzarm. Verleihen Sie Ihren Gerichten stattdessen Raffinesse mit frischen Kräutern und Gewürzen sowie mit Zitronensaft und auch mal einem Schuss Wein.

 

Auszug aus der Nutritio Broschüre "Herzgesund geniessen"

Mein Warenkorb
Sie haben 0 Artikel im Warenkorb