Skip to main content

Ausgewogen grillieren – Ist das möglich?

Bei den meisten eingefleischten Grillfans spielen leckere Steaks und knackige Würstchen, noch immer die Hauptrolle auf dem Grill. Aber Vorsicht! Geniessen Sie Grill-Köstlichkeiten mit Mass und nicht in Massen.

Erwachsenen empfiehlt die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE den Verzehr von 2- bis 3-Fleischportionen à 100 – 120g Fleisch pro Woche. Wurstwaren sollten aufgrund ihres hohen Fettgehalts mit Zurückhaltung genossen werden. Wenn Sie also beim geselligen Grillfest grosszügig zugegriffen haben, ist es ratsam, dass Sie an den anderen Wochentagen kürzer treten. Wählen Sie möglichst die fettarmen Varianten und testen Sie Ihre Kochfähigkeiten, indem Sie zum Beispiel einen ganzen Fisch auf dem Grill zubereiten.

Oder wie wäre es mit einer vegetarischen Alternative? Aubergine, Maiskolben, Paprika oder Zucchetti eignen sich hervorragend zum Grillen, z.B. als Gemüsespiess. Besonders frisch und lecker zu Steak & Co. schmecken knackige Sommersalate oder leckere Folienkartoffeln vom Grill. Haben Sie gewusst, dass man auch Obst gut grillen kann? Versuchen Sie es doch mal mit Ananas, Wassermelone oder Bananen (mit der Schale). Als Abschluss ein süsser Traum vom Rost!

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass es durchaus möglich ist, ausgewogen zu grillieren, wenn Menge und Abwechslung im Auge behalten werden.

Mein Warenkorb
Sie haben 0 Artikel im Warenkorb