Schokolade geniessen und schlank bleiben ist möglich

Haben Sie Fragen?
Online-Beratung nicht verfügbar? Schreiben Sie eine Nachricht
Teilen auf

Ist Schokolade verantwortlich für das hartnäckige Hüftgold oder kann sie freigesprochen werden?

Was geht ihnen durch den Kopf, wenn Ihnen jemand sagen würde, dass Sie drei Tafeln Schokolade auf einmal essen sollten? Würden Sie sich freuen? Oder müssten Sie an all die Kalorien denken, inklusive an die vorprogrammierten Fettpölsterchen?

Schokolade und auch andere Süssigkeiten haben ja den Ruf, dass sie viel Zucker und Fett enthalten, jedoch kaum  Vitamine oder Mineralstoffe liefern und somit dem Körper eine Menge leere Kalorien zuführen. Stimmt auch. Aber macht Schokolade darum automatisch dick?

Grundsätzlich kann man sagen, dass kein Lebensmittel automatisch dick macht. Überall spielt die Menge die entscheidende Rolle. Denn am Ende vom Tag wird Bilanz gezogen, die Energiebilanz um ganz genau zu sein. Wer mehr gegessen hat, als er tatsächlich verbraucht hat, wird dies über kurz oder lang auf der Waage sehen.   

Gerade wenn man strikt auf Süssigkeiten verzichtet, läuft man Gefahr, früher oder später vom Heisshunger überrollt zu werden und mehr Schokolade zu essen, als einem lieb ist.

Wer sich ab und zu bewusst eine Reihe Schokolade gönnt, hat also nichts zu befürchten und soll diese in vollen Zügen geniessen.