Bunte Gläser und Strohhalme: So motivieren Sie Ihr Kind zu trinken

Haben Sie Fragen?
Online-Beratung nicht verfügbar? Schreiben Sie eine Nachricht

„Trink doch etwas Wasser, Lisa!“, sagt Verena zu ihrer Tochter. „Neee, keinen Durst“, murmelt diese vor sich hin. Die Mutter ist besorgt.

Kinder brauchen doch viel Flüssigkeit, weiss sie.

Diese Situation kennen Sie vielleicht selbst aus Ihrem Alltag. Anschliessend geben wir Ihnen gerne ein paar praktische Tipps, wie Sie Ihren Sprössling zum Trinken motivieren können.

  • Das A und O ist natürlich Ihre Vorbildfunktion als Erwachsener. Eltern sollten ihren Kindern vorleben, was von ihnen erwartet wird. So können Sie sich ja beispielsweise mit Ihren Kindern zu gemeinsame Trink-Pausen verabreden. So profitieren beide Parteien.
  • Für Kinder ist es langweilig, immer aus dem Glas zu trinken. Viel lustiger ist das Ganze doch, wenn mal direkt vom Wasserhahn, mit dem Strohhalm aus dem Krug, aus dem bunten Becher geschlürft werden darf oder beim Sonntagsspaziergang frisches Brunnenwasser getrunken werden kann. Als besonders lässig gilt für Kinder, wenn sie direkt aus der Flasche trinken dürfen. Natürlich ist das in vielen Familien nicht so gerne gesehen, weil es sich ja schliesslich dem guten Herrn Knigge zu Folge nicht gehört, doch könnte an besonders heissen Sommertagen die Regel ja auch mal gebrochen werden, oder?
  • Viel mehr Spass macht das Trinken auch wenn es aus lustigen, bunten Gläsern mit Motiven genossen werden kann. Geben Sie das Getränk also in eine schöne Verpackung und motivieren Ihr Kind dadurch zum Trinken.
  • Achten Sie darauf, dass bei jeder Mahlzeit ein Getränk getrunken wird, durch Gewohnheiten kann das Trinken so zur Selbstverständlichkeit werden 

 

 

Themendossier