Schweizer Küchenchefs kochen mit Kindern

Haben Sie Fragen?
Online-Beratung nicht verfügbar? Schreiben Sie eine Nachricht
Teilen auf

Ausgewogene Ernährung schmeckt und macht Spass

Da passt es natürlich perfekt, dass im Rahmen der Initiative fit4future seit 2017 neben zahlreichen anderen Aktivitäten auch Kochkurse für Schulklassen angeboten werden!

Das funktioniert so: Primarschullehrer können ihre Klasse auf http://www.fit-4-future.ch/de/ für einen von über hundert Kochkurse, die pro Jahr durchgeführt werden, anmelden – nach dem Motto „es het solangs het!“. Am geplanten Datum kommt dann eine Hauswirtschaftslehrerin oder Ernährungsberaterin von fit4future im Schulhaus vorbei und macht sich zusammen mit Kindern und Lehrer/-in ans Kochen!

Der Kurs dauert ca. einen halben Tag und beginnt mit einem Theorieteil, in welchem die Kinder spielerisch so Einiges über Saisonalität und Herkunft von verschiedenen Gemüsen und Früchten erfahren, sowie zum Thema ausgewogene Ernährung. Erst danach werden die Schürzen umgebunden und es geht los mit der Zubereitung des gemeinsamen Mittagessens!

Dazu werden die Kinder in verschiedene Gruppen eingeteilt: die einen kümmern sich zum Beispiel um den Gemüsedipp als Vorspeise, während Gruppe 2 am Dessert tüftelt und sich Gruppe 3 der Spiessli für das Hauptgericht annimmt.

Mit etwas Glück kommen die Kleinen sogar in den Genuss eines hohen Besuchs: Dank einer Partnerschaft von Nestlé Schweiz und dem renommierten Kochwettbewerb Bocuse d’Or Suisse, sind nämlich seit 2018 angesehene Schweizer Köche an einigen der Kochkursen mit von der Partie und teilen ihre Leidenschaft für das Kochen mit den Kindern. Das ist natürlich jedes Mal ein grosses Highlight, wenn z.B. der Sterne-Koch Heinz Rufibach aus Zermatt, den einen oder anderen Profi-Kniff verrät! Sehen Sie am besten selbst hier.